„…und unter Schmerzen bringst Du Kinder zur Welt…“?

fundstücke

…so steht es zumindest im Dritten Kapitel meiner „Gute Nachricht Bibel“. Der allmächtige Souverän des Universums, der Schöpfer aller Sterne und allen Lebens verhängt seine Strafe über die Urmutter des Menschengeschlechts, Eva.

Wo wir hier schonmal dabei sind, ein paar Mauern einzureißen, warum nicht auch das Paradigma von der zwangsläufig schmerzhaften Geburt? Mal unter uns: was so großartig anfängt, soll in einem blutigen und sadistischen Splatter-Gemetzel seinen Ausgang finden? Immerhin, damals ist mir beigebracht worden, der Geburtsschmerz läge höher auf der Richterskala aller möglichen Schmerzempfindungen als Nierensteinkoliken.

Die Schulmedizin wird es nicht gerne hören, aber: es geht auch anders. Sogar ganz krass anders. Wie anders? Mit Orgasmus!

Orgasmic Birth Trailer

Nonsens? Naja, immerhin weiß sogar die New York Times darüber zu berichten, und das ist ja immerhin etwas. Etwas mehr als das gelegentliche Flüstern, im Urwald würden die Frauen soetwas wie „Geburtsschmerzen“ gar nicht kennen und da würden die Babys nur so flutschen. Der Skeptiker tummeln sich nicht wenige in den Kommentaren: „I’ve also heard that men can enjoy a similar experience by having an intimate encounter with a 20-ton press.“

Der Flapsigkeit genug, es geht um ein ernstes Thema, nämlich das Leben. Für alle, die nicht genug davon kriegen können, hier noch eine wunderschöne Geburt bei YouTube :-)

(Dank an Hannelore vom wunderbaren, basis-matriarchalen rette-sich-wer-kann.com-Blog!)

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Absentee  •  Jan 4, 2009 @17:28

    strange!!!!!!

Kommentar dazu?

Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>