I/On The Fly – this is jam

Friends, Musik

Als ich sagte, hört Inner Outbreak, seid Ihr auf das MySpace-Profil von tripject I/O gegangen und hörtet Inner Outbreak. Düster, tanzbar zu synthetisch wabernden Orchestral-Symphonien, in schamanischer Tradition Schmerzversteinerungen aus Eurer Seele meißelnd.

Als ich sagte, hört Elektro Revolte, seid Ihr auf das MySpace-Profil von Elektro Revolte gegangen und hörtet Elektro Revolte. Deep elektronische Sample-Trips, ausgefeilte Rhythmen und wie zu Juwelen geschliffene Sounds, jeder Track ein kosmischer Taster im Bioschaltkreis Eurer synaptischen Verwebungen.

Als ich sagte, hört SorgenFreu, seid Ihr nach MySpace gegangen und hörtet SorgenFreu, so dilettantische wie schrägschöne Experimente im Kinderspielzimmer der Klangräume.

Auch, als ich sagte, hört ElektroFreu, gingt Ihr hin und hörtet, was passiert, wenn Elektro Revolte und SorgenFreu gemeinsam verantwortlich zeichnen für die Frequenzen und Interferenzen, die Euch aus den Endstufen entgegenoszillieren, um Eure Trommelfelle mit tantrischer Hingabe zu massieren.

Ihr zögertet nicht eine Sekunde, zu hören, als Ihr gewahrtet, daß Elektro Revolte, Inner Outbreak und SorgenFreu einander mit Kompositionen, Melodien und Rhythmen versorgen, um sie in ihre atomaren Bestandteile zu zerlegen und nach ihrem jeweiligen Gutdünken wieder zu neuen Klangskulpturen zu synthetisieren.

Ihr habt auch gehört, daß Elektro Revolte, Inner Outbreak und SorgenFreu Rat haltend beisammensassen, den Weltgeist beschworen und ihn um seinen Segen und seine Führung baten, ihm das Resultat ihrer Zusammenkunft anvertrauend – doch allein, zu welchen Schlüssen sie dabei kamen, blieb Euch verborgen.

Bis heute.

I/On the fly

I/On the fly

noch kein Kommentar

Kommentar dazu?

Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>