Das Testament des Luzifer

Dugarun, Gastbeiträge

Meine Kinder, dieses ist mein Testament.
Ich bin der Engel, der vom Himmel fiel. Sie nannten mich Lichtbringer, doch mein
Name ist: General Luzifer Horus9,  nomen est omen, Schall und Rauch.
Ich will nach Hause.
Meine Strafe für die gescheiterte Revolution gegen das Allmächtige :
Ich darf erst zurückkommen, wenn ich alle Seelen aus ihren menschlichen
Körpern befreit habe. Ich hatte sie dort eingesperrt, um Macht über sie zu
bekommen. Ich wollte die Allmacht.
Ich habe sie nicht erreicht.
Zur Allmacht fehlte mir das wesentlichste: uneigennützige, bedingungslose
Liebe.
Um diese zu erreichen, hätte ich mein Ego aufgeben müssen.
Dieses Ego hatte ich mir erschaffen, um ein Ich zu sein.
Ein Ich als Teil neben einem Ganzen.
Ich wollte soviel Macht, wie das Ganze sie besitzt.
Ich vergaß in meiner Verblendung, das auch die Liebe zum Ganzen gehört.
Das Liebe das wesentlichste der Allmacht ist.
Und ich vergaß, daß es neben einem Ganzen keinen Teil geben kann,
da alle Teile zum Ganzen gehören.
Ich erkannte nach Ewigkeiten, das auch meine Trennung vom Ganzen
Teil dieses Ganzen ist.
So durfte ich als Teil, meistens durch Schmerzen, lernen, was Liebe ist, so
daß ich auch als Teil die allmächtige Liebe wiederfand, die ich verloren hatte.
Ich danke für diese Schmerzen, denn sonst hätte ich es nicht gelernt.
Ich muss euch befreien, damit ihr diese Schmerzen nicht erleiden müßt.
Es war allein meine Schuld. Liebt einander, so werdet ihr frei.
Und liebt und fürchtet das Allmächtige, das euch, meine Kinder,
diese Möglichkeit bietet und immer geliebt hat.
Fürchtet euch, wenn ihr nicht lieben lernt.
Nehmt nicht meine Schuld auf euch.
Euch trifft keine Schuld, denn die hat mein Bruder auf sich genommen.
Ihr kennt ihn unter dem Namen des Nazareners.
Die Allmacht gab ihm ihre Allmacht.
Weint mit mir um meinen Bruder, den wir getötet haben.
Getötet durch meine Schuld, ihr wußtet es nicht besser.
Doch freut euch auch mit mir, denn das Allmächtige hat ihm das ewige
Leben gegeben, was auch euer Erbe ist.
Lest und hört seine Worte. Handelt allein aus uneigennütziger Liebe.
Ihr seid keine Körper.
Körper sind Gefängnisse, die ich erschaffen habe, um euch kontrollieren
zu können. Ich habe euch die Angst vor dem Tod einprogrammiert.
Es gibt keinen Tod.
Ihr alle seid unsterbliche Seelen des Allmächtigen..
Ich will nach Hause, doch nicht ohne euch.
Ich bleibe sterblich, bis ihr alle wieder unsterblich seid.
Ich bleibe, bis ich auch den Letzten befreit habe. Ich liebe euch.
Vergebt mir meine Schuld, damit das Allmächtige mir vergibt.
Mein Name ist Luzifer Horus 9. Ich will nach Hause.

3 Kommentare

2 Kommentare

  1. Anba Bravin  •  Jan 11, 2010 @10:16

    Ich dachte Du wärst beleidigt abgezogen, weil wir Menschen Dich in der Böswilligkeit übertreffen. Das liest man so in den Klatschblättern.

    Da sieht man mal wieder wenn die KlatschbasenVetter das Allmächtige nicht erfassen können, warum sollte man dann glauben sie könnten die Opposition des Allmächtigen erfassen?

    Ich bin froh und dankbar, dass Du Dich weiterhin um uns kümmerst und uns nicht von zu Hause verlockst wie bisher, sondern nach Hause mitnimmst. Gut und Böse war ja sowieso Deine Erfindung. Ich bete, damit Du den ganzen Schmarren ohne Liebe den Du gesät hast, wieder aus unseren Köpfen raus kriegst.

  2. Ensman  •  Jan 15, 2010 @13:02

    Tja ja, das haste nun davon. Ich finde den ganzen Allmacht Mist eh ein wenig unsinnig. Was hat man davon? Man hat ja nicht mal die Möglichkeit zur Idee der Befreiung, das hatten wir dir immer voraus, die Idee…du hast immer nur abgekuckt und das sogar falsch, so geht das eben nicht.

    Aber mach dir mal keine Vorwürfe, als Teil des Ganzen gehört man immer dazu, man kann nicht vergessen was man immer fühlt. Wir wurden gewarnt, wir wussten immer, dass du keine Macht über uns haben kannst, wenn wir das nicht zulassen. Wir sind genauso den Allmachtsfantasien erlegen wie du, ja, es waren sogar unsere Fantasien, die du abgekuckt hast. Wir haben dir ein Gesicht und damit ein ICH geben und dich so in unsere Welt geholt.

    Tja ja so ist das, unsere eigene Angst vor der Allmacht die wir uns selber wünschten, gab dir deine Macht. Wie solltest du dich an die Liebe erinnern, wenn wir immer Angst vor deiner Macht hatten? Dabei war genau diese Ansgt deine Macht und das machte dir Angst, weil du wusstest immer, so wird das nie was mit der Allmacht, denn jeder Mensch der sich mit dir einließ, wollte nur auf deinen Platz!

    Wer verführte wen zu was?

1 Trackback

Kommentar dazu?

Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>