Kann die Menschheit noch ernährt werden?

fundstücke

Vor fast einem halben Jahrhundert schon stand die Frage im Raum…

Es ist aber grundsätzlich nicht schwierig, für eine bekannte Entwicklung der Bevölkerung den Nahrungsbedarf in einer vernünftigen Näherung zu bestimmen.

Zur Zeit kennzeichnen sich die Verhältnisse folgendermaßen: Die pro Kopf und Tag verfügbare Nahrungsmittelmehge auf der Erde bewegt sich, stets im Mittel gerechnet, zwischen 1970 (Indien) und 3200 (USA und Australien) Kilokalorien je Kopf und Tag. […] Westeuropa liegt mit 2900 bei den höchsten und Südamerika nicht viel über den niedrigsten Werten.

Setzen wir also für irgendein Land der Erde etwa 2500 Kilokalorien pro Kopf und Tag an, so treffen wir die Verhältnisse auf der ganzen Erde für den heutigen Zeitpunkt mit einem Fehler, der nicht größer ist als ± 20 Prozent. […]

Weitere Möglichkeiten, an die man denken könnte, sind die verbesserte Ausnützung der landwirtschaftlich bewirtschafteten Bodenfläche, Landerwerb, bessere Ausnützung der Meere, Hydroponik, Einfuhren größeren Stils und möglicherweise in kommenden Jahrzehnten die synthetische Erzeugung von Futtermitteln und Nahrung.

Mit unserer Frage, ob die Nahrung reicht, kommen wir schließlich zu folgendem Sachverhalt: Für die Zeit um 2000 wird etwa die doppelte, für 2040 die dreifache Menge an Nahrung gebraucht werden wie heute. Können die erforderlichen 16 Billionen Kilokalorien je Tag auf der Erde im Jahre 2000 und die erforderlichen 22 Billionen im Jahre 2040 bereitgestellt werden? Hier gehen die veröffentlichten Ergebnisse weit auseinander. Wir wollen folgendermaßen rechnen:

Erdoberfläche 510 Millionen Quadratkilometer; davon rund 30 Prozent Land, also rund 150 Millionen qkm; unter Ausschluß der Polargebiete 135 Millionen qkm. Davon ist etwa ein Zehntel unter Kultur genommen, also 13,5 Millionen Quadratkilometer. Wir rechnen für die Ernährung, Bekleidung usw. ein Achtel Hektar pro Kopf oder einen Quadratkilometer für 800 Menschen. Somit dürften aus den schon kultivierten Flächen 10,8 oder rund 11 Milliarden Menschen ernährt werden können.

Dies Ergebnis zeigt, daß die bis etwa zur Mitte des kommenden Jahrhunderts errechnete Menschenzahl ernährt werden kann. Die Erweiterung der Kulturfläche, bessere Ausnützung der Meere und Hydroponik in großem Stil sind möglich, synthetische Nahrungsmittelerzeugung ist nicht ausgeschlossen.

Aus: Wilhelm Fucks, Formeln zur Macht – Prognosen über Völker, Wirtschaft, Potentiale, Büchergilde Gutenberg, 1965 & 1969, S. 144 ff

noch kein Kommentar

Kommentar dazu?

Erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>